Auf Jesus hören und das Leben entdecken

 

Unsere Gemeindereferentin Frau Ulrike Engelhardt bereitete zusammen mit dem Familien- und Kindergottesdienstteam den Gottesdienst vor.

Im Predigtspiel konnte das Evangelium vom Sonntag "Verklärung Jeus auf dem Berg" und die Lesung vom ersten Fastensonntag Gen 9,8-15 " Noah" nachempfunden werden.

Wie Noah und die drei Jünger, die Jesus mit auf den Berg genommen hatte, sollen wir auf auf Jesu Worte hören und ihm vertrauen.

Von den Tieren können wir Menschen viel lernen:

Ich, das Schaf, rate euch: Sondert euch nicht ab, ihr braucht Gemeinschaft, keiner glaubt allein. Weil jeder seine Fähigkeiten einbringt, wird das Leben froh und bunt. => Gemeinschaft pflegen.

Ich, der Esel, kann einiges tragen. Macht es mir nach und helft einander. Manchmal genügt schon ein freundlicher Blick oder ein nettes Wort. => Gutes tun - anderen helfen

Ich der Elefant, mit den großen Ohren, lege auch an Herz: Hört genau hin und werdet ganz still. Sprecht mit Gott über alles. Ob laut oder leise, zum Beten sind nicht viele Worte nötig. => Beten

Ich, die Biene, hab für euch eine wichtige Botschaft: So wie ich immer wieder ins Bienenhaus fliege, sollt ihr immer wieder den Weg in die Kirche finden. Gestärkt mit dem Wort und dem heiligen Brot könnt ihr dann wieder eure Arbeit tun. => Gottesdienst feiern

Ich, der Vogel sage euch: vertraut nicht so sehr auf die eigene Kraft, sondern auf Gott. Gott beschützt euch, weil er euch liebt. Selbst wenn wir einen Fehler machen und kein Mensch mehr zu uns hält, verlässt er uns nicht. Vertraut ihm! => auf Gott vertrauen.

 

Fam.Gott.Fastenzeit25.2.18

 

Kinder lasen uns diese Tipps der Tiere vor und kleinere Gottesdienstbesucher hatten die passenden Tiere dabei.


Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Dienste.
Sollten Sie damit nicht einverstanden sein klicken Sie auf den Button "Ablehnen". Sie können Ihre Entscheidung jederzeit unter dem Menüpunkt "Cookie Reset" wiederrufen.